Schlagwort-Archive: Wedel

Schulau an der Elbe

In Schulau, einem Ortsteil von Wedel in Holstein, lässt es sich gut am Elbhochufer spazieren gehen. Der Blick auf die Elbe ist schön, ab und zu sieht man große Pötte vorbeiziehen, die von der Schiffsbegrüßungsanlage des Schulauer Fährhaus (Willkomm Höft) begrüßt werden. Die Gäste des Restaurants erhalten allerlei Informationen zu den vorbeiziehenden Schiffen.

Leider ist der Sandstrand an der Elbe in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten stark geschrumpft. Vom Anleger kann man die Containerbrücken im Hamburger Hafen sehen.

Wedel vor den Toren Hamburgs

Die kleine holsteinische Stadt Wedel grenzt direkt an die Hamburger Elbvororte. Man kann am Elbwanderweg von Hamburg zur Nordsee wandern, Rad fahren oder spazieren gehen. Auf dem Wedler Gebiet geht es vorbei am Heizkraftwerk, weiter auf dem Hochufer bis zum Willkommhöft, an dem die ein- und auslaufenden Schiffe begrüßt werden, am Schulauer Hafen, dem Strandbad und dem großen Hamburger Yachthafen. Dahinter muss man sich entscheiden, ob man vor dem Deich an der Elbe läuft und die großen Pötte bewundert oder lieber windgeschützt hinter dem Deich an der Binnenelbe.
Der eigentliche Ort Wedel befindet sich auf der Geest, während am Fluss das Fischerdorf Schulau liegt. Wedel besitzt einen Roland, da es früher Umschlagplatz für die Rinder war, die von Jütland in die Großstädte getrieben wurden, eine mittelalterliche Kirche und eine Reiher alter Häuser. Der Ort hat sich sein Kleinstadtflair mit vielen Geschäften, Restaurants, Schulen und Ärzten erhalten.