Schlagwort-Archive: Sommergeschichten

Woher kommen die Schreibideen – „Allein auf Rügen“

Wer kennt es nicht? Da ist man im Urlaub, aber statt des erhofften Sonnenscheins, gibt es Dauerregen und schon nach kürzester Zeit hat man seine mitgebrachten Bücher ausgelesen, also geht man shoppen, durchwühlt sämtliche Läden, kauft unnötigen Schnickschnack und – ganz wichtig – neuen Lesestoff. Wie viel schrecklicher muss es sein, wenn man allein Urlaub macht?

Manchmal begegnet man  im Urlaub zufällig auch Bekannten. So haben wir auf einer Reise gleich drei Kindergarteneltern getroffen. Ein anderes Mal bummelten wir in Zinnowitz durch die Einkaufsstraße, als wir gerufen wurden. Überrascht sahen wir uns  um und entdeckten unsere Nachbarn, die uns von einem Café zuwinkten.

Aus solchen kleinen Erlebnissen lassen sich prima Urlaubsgeschichten entwickeln.

Woher kommen die Schreibideen – „Quallenalarm“

Habt Ihr schon mal in Dänemark an der Ostsee Urlaub gemacht? Wenn man Pech hat und der Wind ungünstig steht, ist das Wasser voller Quallen. Ein Bekannter erzählte, wie er versucht hat, den dichten Quallengürtel zu untertauchen. Leider hatte er die Entfernung unterschätzt und tauchte mitten in einer  Qualle auf. Schrecklich.

Normalerweise sah ich nur wenige Quallen in der Ostsee und machte dann vorsichtig einen Bogen um sie herum, auch wenn es harmlose Tiere waren. Aber ich mag sie einfach nicht. Doch eines Tages kam ich zum Strand und wunderte mich, warum keiner badete. Langsam tastete  ich mich ins kalte Wasser, um  mich daran zu gewöhnen. Plötzlich sah ich vor mir eine Riesenqualle, bestimmt in Schlapphutgröße. Obwohl ich vorher noch nie bewusste eine Feuerqualle gesehen hatte, wusste ich genau, dass es eine war.  Entsetzt wich ich nach rechts aus, nur um vor der nächsten, noch größeren zu stehen, links schwamm  auch eine.  Egal wohin ich sah, überall waren diese riesigen orangefarbenen Feuerquallen. Sie umzingelten mich regelrecht. Verängstigt tastete ich mich im Schneckentempo im Zickzack durch diesen Feuerquallengürtel.  Und war erleichtert, als ich endlich das rettende Ufer erreicht hatte. An diesem Tag ging ich nicht mehr schwimmen und verstand, warum die anderen Feriengäste sich lieber sonnten als zu baden. Seither achte ich immer vorher darauf, ob ich irgendeine Qualle im Wasser entdecke oder ob es ein besonders auffälliges Verhalten bei den anderen Strandbesuchern gibt.

Rena gerät in „Quallenalarm“ so wie ich damals in Panik und weiß nicht, wie sie sich retten soll. Die Geschichte ist in „Sonne, Strand und Federwolken“ nachzulesen.

Ein neues Sommerbuch

Vor ein paar Tagen ist mein neues Sommerbuch erschienen. „Ferien – Zeit zum Träumen“ enthält zwölf unterschiedliche Erzählungen rund um die schönste Zeit des Jahres.

Das E-Book gibt es bei Uksak E-Books, Amazon,  Thalia, Weltbild, Hugendubel und Bücher.de

Ostseegeschichten, nicht nur für den Sommer

Was tut man in den Sommerferien? Auf dem Balkon, in der Bahn oder im Flieger sitzen und lesen? Oder vielleicht am Strand liegen und schmökern? Ich selbst lese allerdings nicht nur, sondern schreibe dann auch viel. Schließlich entfällt der Alltagsstress und die Ideen fließen leichter. Passend zu der Jahreszeit natürlich Feriengeschichten.

Ein paar diese Sommergeschichten hatte ich im schmalen E-Book „Strandkorburlaub“ vor Jahren veröffentlicht. Einige andere wurden in Zeitschriften gedruckt. Dazu kamen ein paar neue, die sich einfach auf meiner Festplatte langweilten. Also habe ich meine Ostseegeschichten zusammengetragen, überarbeitet und einer Lektorin geschickt. Im letzten Urlaub grübelte ich, bis ich einen Titel fand, der mir gefiel:

„Sonne, Strand und Federwolken“.

Anschließend bat ich wieder Tom Jay, mir ein Cover zu gestalten. Er schickte mir mehrere Fotos zur Auswahl und es fiel mir schwer, mich zu entscheiden, da mir vier davon gut gefielen. Aber eins fand ich besonders passend und nahm es. Inzwischen ist das neue Buch formatiert und hochgeladen.

„Sonne, Strand und Federwolken“ gibt es bei Amazon, Thalia, Weltbild, Hugendubel, Buch.de, Bücher.de und ebook.de.

Cover_ebook Kopie

© rcfotostock – Fotolia.com
Covergestaltung: TomyJay – bookcover4everyone / http://www.tomjay.de