Schlagwort-Archive: Buxtehude

Spaziergang an der Este

Die Este ist ein Nebenfluss der Elbe, der in der Lüneburger Heide entspringt und nach 62 km in der Elbe mündet. Von Buxtehude bis zur Mündung ist sie schiffbar, jedoch fahren inzwischen nur noch Freizeitboote auf ihr. Die Befahrbarkeit ist durch die Tide stark eingeschränkt, außerdem wird sie nicht mehr ausgebaggert und versandet immer mehr. Das umliegende Marschgebiet (Altes Land) wird über Wettern (Vorflutern) in die Este entwässert.

Altes Land

 

ApfelblüteZur Kirsch- und Apfelblütezeit und auch zur Erntezeit im Herbst ist das Alte Land, südlich der Elbe, ein bevorzugtes Ausflugs- und Reiseziel.

Im Mittelalter wurde das Marschland zwischen Schwinge und Süderelbe von holländischen Siedlern eingedeicht, entwässert und urbar gemacht. Heute stehen im größten zusammenhängenden Obstanbaugebiet Mitteleuropas alte Fachwerkhäuser, Windmühlen, holländische Klappbrücken und große Obstplantagen.

 

 

Windmühle

Reisebusse aus Hamburg, Hannover und Bremen und die Autos der Ausflügler verstopfen gerade an den Frühlingswochenenden die Straßen. Daher ist es sinnvoll mit der Bahn anzureisen und von Buxtehude mit dem Bus oder Fahrrad weiterzufahren. Oder man nimmt eine Fähre nach Grünendeich/Lühe oder Cranz und spaziert auf dem Deich entlang. Bevor man im Café oder Restaurant ausruht, kann man Obst und Marmelade in einem der vielen Hofläden besorgen.

Apfelbäume