Gelesen: Wind aus West mit starken Böen von Dora Heldt

Mir war wieder nach etwas zum Schmökern zumute. Lieber nicht allzu anstrengend. Von Dora Heldt hatte ich schon mal etwas gelesen. Ganz nett, amüsant. Allerdings kein Buch, das ich mehrmals lesen würde. Und da bei uns in der letzten Woche Lesewetter war, kramte ich mein Geburtstagsgeschenk heraus und las und las und …
Wind aus West mit starken Böen ist nicht ganz so witzig wie der mir schon bekannte Roman, hat mich aber wesentlich stärker beeindruckt. Die erfolgreiche Katharina leidet noch immer unter der Trennung von ihrer großen Liebe vor zwanzig Jahren. Sie ist ein Kontrollfreak und vermeidet sämtliche Erinnerungen an ihr früheres Leben.
Erst als sie für einen Bestsellerautor zur Recherche auf ihre Heimatinsel Sylt fährt, wird sie notgedrungen mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Und mit den verschiedenen Lebensentwürfen ihrer Bekannten.
Ihre unkonventionellen Hippieeltern sind nach Mallorca ausgewandert, leben aber seit Ewigkeiten als Paar. Die Freundin der Mutter darf sich nach dem Tod ihres Mannes und einer Bekannten endlich zu ihrer verdrängten Liebe bekennen. Die Schwester führt mit ihrem Ex eine Fernbeziehung und das Bekenntnis ihrer alten Klassenlehrerin schockiert Katharina. Natürlich trifft sie auf Sylt ihre Jugendliebe wieder, ob das wohl gut geht?
Vielleicht findet sich bei den verschiedenen Lebensentwürfen etwas Passendes für den Leser. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Vielleicht lese ich es sogar ein zweites Mal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s