Es war einmal

LupineLupinchen

Eines Tages brachte unser Kind einen kleinen Blumentopf mit einer hoffnungsvollen Nachwuchslupine vom Kindergarten nach Hause. Lupinchen erwies sich als zäh. Es überstand nicht nur das Einpflanzen in den Garten, sondern kurze Zeit später einen Umzug.
Im folgenden Jahr rupfte ein Nachbarjunge die einzige Blüte samt Pflanze und Wurzeln beim Blumenpflücken heraus. Unser Kind entriss ihm Lupinchen wütend. Nur mein Eingreifen verhinderte eine handgreifliche Auseinandersetzung.
Lupinchen wurde wieder eingepflanzt und gegossen. Es dauerte eine Weile, bis es sich von diesem traumatischen Erlebnis erholte. Doch dann dankte es uns die Rettung mit reichlichen Blüten. Inzwischen besiedeln Lupinchens Kinder und Kindeskinder einen großen Teil unseres Gartens.

blog31

Advertisements

5 Gedanken zu „Es war einmal

  1. Follygirl

    Wie schön!
    Gerad vor einige Tagen dachte ich an früher, da waren überall Lupinen zu sehen, auch an denn Straßenrändern..und heute suche ich sie vergebens.
    LG, Petra

    Antwort
  2. Michaela

    Was für eine zauberhafte Geschichte, vielen Dank!
    Ich erinnere mich an den Garten meiner Großeltern, Lupinen und lila Blüten in Hülle und Fülle.
    Total schön, Danke *freu*

    Ganz lieben Gruß, Michaela

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s