Gelesen: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson

Den Titel fand ich blöd und das Cover gefiel mir auch nicht. Außerdem war mir das Buch viel zu dick. Ich lese lieber kürzere Texte, da ich selten Zeit zum Schmökern finde und sonst viel zu lange an dem Buch sitze. Also ignorierte ich die Rezensionen.

Selbst als ich das Buch geschenkt bekam, stand es ein Jahr unbeachtet im Regal. Nicht einmal den Klappentext las ich.

Doch nach Weihnachten machte ich mich daran und war total begeistert. Selten habe ich mich bei einem Roman so amüsiert. Gleich nachdem ich es ausgelesen hatte, überredete ich einen Bekannten und lieh es ihm aus.

Advertisements

8 Gedanken zu „Gelesen: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson

  1. frauhilde

    Mir ging’s auch so. Erst lag es ewig rum, wegen weil das klang so doof und war so dick und überhaupt.
    Und dann hab ich halt mal damit angefangen. Die ersten hundert Seiten fand ich etwas zäh, aber dann … fuu. In einer Nachtschicht durchgelesen. Tolles Buch!
    Hast du Jonassons zweiten Roman schon gelesen? Ich kenne ihn noch nicht und wüsste nämlich gern, ob er sich lohnt. 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s