Gelesen: „Vom Umtausch ausgeschlossen“ von Sophie Kinsella

Über die freien Tage habe ich es endlich geschafft, Sopie Kinsellas „Vom Umtausch ausgeschlossen“ zu lesen. Ich wollte schon seit Längerem etwas von ihr lesen. Das Buch ist die leichte lockere Lektüre, die ich mir gewünscht habe.
Becky Bloomwood ist ein Ideal unserer Konsumwelt. Mit beiden Händen gibt sie Geld für Schuhe, Kleidung und Schnickschnack aus. Als nach der Hochzeitsreise alle Einkäufe geliefert werden, lässt sich die Wohnung kaum noch betreten, dafür ist das Konto gnadenlos überzogen. Wenn man den Statistiken glaubt, sieht es wohl bei ziemlich vielen Menschen heutzutage so aus.
Die Geschichte ist amüsant. Allerdings hat sie mich nicht so in den Bann gezogen, als dass ich die Nächte durchgelesen hätte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s